Was bewirken Organisationen und Vereine mit ihrer Unterstützung?

ASK - seine Mitglieder sind international und durch eine gemeinsame Aktivität verbunden und können einen aktiven Austausch betreiben. Was bei ASK Basel oder ASK Liestal klappt, kann auch bei Ihnen klappen!
ASK - seine Mitglieder sind international und durch eine gemeinsame Aktivität verbunden und können einen aktiven Austausch betreiben. Was bei ASK Basel oder ASK Liestal klappt, kann auch bei Ihnen klappen!

Etwas Bewegen heisst etwas Bewirken

  • Sie erlauben motivierten Flüchtlingen eine schnellere Integration, indem sie in Ihrem Verein/Ihrer Organisation Menschen kennen lernen und Vertrauen in Schweizer fassen. 
  • Die Flüchtlinge lernen schneller Deutsch sowie die typischen Gepflogenheiten der Schweiz durch Austausch und Partizipation.
  • Sie erlauben den Flüchtlingen glückliche Stunden in einem meist tristen Alltag, in dem sie keinen Aktivitäten nachgehen können, weil sie entweder kein Geld haben oder niemanden kennen, um den ersten Schritt einer Anmeldung bei unseren vielen Vereinen und Organisationen zu tun.
  • Es gibt den Flüchtlingen einen Halt zu wissen, dass sie von Schweizern herzlich aufgenommen werden. Sie vermitteln ihnen ein Bild eines offenen und herzlichen Schweizers, das sie eventuell durch die Medien nicht erfahren.
  • Sie geben Flüchtlingen durch eine Integration in unser Gesellschaftsleben die Möglichkeiten Kontakte zu knüpfen, die ihnen bei der Jobsuche oder Ähnlichem behilflich sein können.

Wie läuft eine Aufnahme in Ihre Strukturen ab?

Sie melden sich bei uns für ein unverbindliches telefonisches oder persönliches Gespräch an.

  1. Wir erläutern Ihnen bei einem Gespräch die Vorteile und die Abläufe Ihrer Unterstützung.
  2. Bei einem Ja bestimmen Sie einen Götti/eine Gotte als Betreuungsperson. Wir werden uns dann mit den Vermittlern der Flüchtlinge in Kontakt setzen und ein Gespräch zwischen Ihnen, dem/n Flüchtling/en, ASK World und Ihnen abmachen und das weitere Vorgehen besprechen.
  3. Kommt eine Einigung zustande, laden wir Sie zu einem Workshop (interkulturelle Kommunikation) von 2-3 Stunden ein, damit die Erwartungen (Fragen: "Was wollen wir?", "Was wollen wir auf keinen Fall?") und die kulturellen Eigenschaften beider Seiten geklärt und näher gebracht werden.
  4. Es kann losgehen. Wir machen einen ersten Termin in ihrem Verein ab. 
  5. Im "Probejahr" werden sie von ASK World betreut. Wir sind für Fragen oder Anliegen immer für Sie da!

Was muss der Verein,                                  die Organisation beachten?

Wir versuchen, alles so einfach wie möglich zu machen. Und doch gibt es ein paar Dinge zu beachten:

  1. Die Geflüchteten sollen unterstützt werden, daher braucht es auch die volle Unterstützung des Vorstands und der Mitglieder.
  2. Die Kosten (Mitgliedschaft) und allfällige Materialen (bei Sportarten, Noten usw.) werden von Ihrem Verein übernommen, da viele Flüchtlinge kein oder wenig Geld haben. 
  3. Die Dauer wird auf ein Jahr gesetzt. Natürlich können Sie Ihr Engagement auch verlängern oder, wenn es Ihnen nicht passt, vorzeitig auflösen.

Informieren Sie sich in einem unverbindlichen Gespräch.


ASK (Austausch in Sport und Kultur) World

Grienmattweg 2

4410 Liestal

 

 

www.askworld.ch

info@askworld.ch

 

Telefon: 061 514 00 14 (Telefonbeantworter)

 

Du kannst/Sie können uns eine Nachricht über das Kontaktformular schreiben! Wir freuen uns auf deine/Ihre Anfragen und natürlich über dein/Ihr Feedback!